INTERVIEW TEIL 5

wochenendseminar "Yesudian-Yoga"

 

     Interview mit Susy Heim

 


Kim:  Am 10./11.10.20 wirst du im Saarland bei Yogimobil zu Gast sein

und ein Wochenend-Seminarzum Thema "Yesudian Yoga" geben.

Erzähle uns doch kurz was die Teilnehmer in dieser besonderen Fortbildung erwartet.

 

Susy: Sehr gern sag ich Dir kurz, was dieses Seminar enthält. Eine ausführlichere Vorstellung des Seminarablaufs und

-Inhaltes und Erklärungen zum ganzen Seminar gibt es dann hier, auf meiner Webseite, wenn das Seminar angekündigt wird.

 

Wir beginnen den Tag immer mit einer Yogastunde und beenden ihn mit einer Meditation, beides natürlich im Stil von Yesudian. Nach der Yogastunde widmen wir uns während des restlichen Tages in ganz unterschiedlicher Form dem Thema "Yesudian-Yoga". Ich spreche über seine Kindheit in Indien und zeige Euch Bilder von dieser Zeit. Wir erfahren, wie er zu Yoga fand, wie er nach Ungarn kam, Elisabeth Haich kennen lernte und wie sie in Budapest zusammen die erste Yogaschule Europas eröffneten und wie sie schliesslich in die Schweiz kamen und hier während einem halben Jahrhundert wirkten.

 

Was ich Dir schon über Selvarajan Yesudian und Elisabeth Haich erzählte, vertiefe ich mit Erlebnissen und Episoden unserer Begegnungen und vor allem stelle ich Euch diese beiden als die Lehrer vor, die sie waren.

 

Ihr ganzes Bestreben war es, den Menschen ewige Wahrheiten zu vermitteln und sie

auf ihrem persönlichen Entwicklungsweg zu unterstützen. Und so geht es an diesem Wochenende um

Yoga als Ganzheit – Herkunft und Ursprung, Praxis und nicht zuletzt, Yogaphilosophie.

 

Ich werde einige Vorträge halten zu den Themen "Die ältesten Fragen der Welt", "Erkennen unseres wahren Wesens", "Bewusstsein, Alltagsleben und Spiritualität". Dabei werde ich auch auf verschiedene Fragen,

die mir im Zusammenhang mit Yesudian und "seiner Tradition" gestellt wurden, eingehen.

 

Als einmaliges Zeitdokument sehen wir ausserdem in einigen Filmausschnitten "Yesudian in Ponte Tresa"

Wir erleben eine Yogastunde und eine Fragestunde mit Selvarajan Yesudian in der Yoga-Sommerschule in Ponte Tresa.

Ich bin sicher, dass es ein ausgewogenes, abwechslungsreichen, interessantes und lehrreiches Wochenende werden wird

und freue mich heute schon auf die Begegnung mit Euch ... und mit Elisabeth Haich und Selvarajan Yesudian.

 

 

 

Fotos von Elisabeth Haich und Selvarajan Yesudian waren immer sehr rar.

Die meisten dieser Bilder konnte ich dem Film "Selvarajan Yesudian in Ponte Tresa" entnehmen.

Die Qualität ist deshalb nicht besonders hoch, aber die Fotos zeigen doch das Wesen dieser beiden Menschen.